Diese Katze liebt das neugeborene Baby

Manche Katzen reagieren auf ein Baby eifersüchtig und feindselig. Bei Panda war schon in der Schwangerschaft alles anders.

Schwangeren Frauen wird oft geraten, ihre Katze abzugeben. Als Grund dafür wird häufig die Gefahr der Ansteckung mit Toxoplasmose genannt. Die Infektionskrankheit kann beim ungeborenen Kind zu geistigen Behinderungen und Spastiken führen. 

Neben dieser gesundheitlichen Gefahr rechnen viele Menschen aber auch mit einer möglichen Eifersucht der Katze nach der Geburt. Dass alles aber auch ganz anders laufen kann, hat die Katze "Panda" auf wundervolle Weise bewiesen.

 

Seit Panda bemerkt hatte, dass mit ihrem Frauchen etwas anders war als sonst, wurde die Katze noch anhänglicher als sonst. Sie legte sich auf den Bauch der Frau und rieb ihn sanft. Auf sonderbare Weise schien die Khttps://youtu.be/XLadhzpddDEatze zu wissen, dass hier neues Leben entstand. 

Pandas hinreißendes Verhalten änderte sich auch dann nicht, als das kleine Menschenkind endlich auf der Welt war. Das Baby lag auf Mamas Bauch, Panda auf dem Baby. Wie ein Geschwisterchen nahm die Katze das Baby an und versorgte es mit genauso viel Liebe wie schon vor der Geburt.