Niemand wollte Kitty haben, nur weil sie etwas anders ist

Kitty galt als Problemkind, keiner wollte die spezielle Katze auf Dauer behalten. Nun hat sie endlich ein neues Zuhause gefunden.

Die wunderhübsche "Kitty" galt als Problemkind. Sie ist extrem aktiv, grobmotorisch und noch dazu ein echter Kletter-Freak, der grundsätzlich Chaos um sich herum verbreitet.

Jede junge Katze bringt ein gewisses Durcheinander mit sich, doch bei Kitty war es mehr: Die Katze liebt luftige Höhen, hangelt sich liebend gern auf dem Rücken liegend unter dem Bett oder der Couch entlang und verbreitet auch sonst reichlich Unruhe. Und wo andere Katzen nur toben, kommt bei Kitty ihre immense Ungeschicktheit hinzu. Vieles geht zu Bruch, ruhige Momente sind selten. Es war klar, dass es sehr schwer werden würde, für sie einmal ein Zuhause zu finden.

Kitty wechselte von einer Pflegestelle zur anderen. Am Ende waren es fünf Stellen, in denen sie auf ein neues Zuhause wartete. Lange wollte niemand Kitty haben. Dabei ist sie in herzensgutes Tier, das nicht mehr will als jede andere Katze auch: ein Zuhause, in dem sie sicher ist und geliebt wird.

Nach viel zu langer Zeit und ständigen Wohnortwechseln erbarmte sich schließlich eine Frau der kleinen Mieze und nahm sie zu sich nach Hause.

Und nicht nur die Frau ist nun unendlich glücklich: Auch Kitty fühlt sich in ihrem neuen Zuhause pudelwohl und genießt jeden neuen Tag, an dem sie Liebe und Zuwendung bekommt. 

Ihr neues Frauchen ist sogar so verliebt in ihren neuen Minitiger, dass sie den Alltag mit Kitty mit anderen Menschen teilt: Weil sie so besonders ist, ist Kitty heute ein kleiner Instagram-Star. Auf ihrem dortigen Profil können Fans der wunderschönen Samtpfote ihren Alltag und schönsten Erlebnisse miterleben.