Vom Pechvogel zum Glückskätzchen

Drei Katzenbabys wurden auf der Straße in einem Karton "entsorgt". Doch die Zwerge hatten Glück ...

3-helpless-kittens1.jpg

Auf ihrem Weg zur Arbeit fand eine junge US-Amerikanerin drei kleine Katzenbabys. Mitten auf dem Bürgersteig schien sie jemand in einem Karton ausgesetzt zu haben. 

Ein Muttertier war nirgendwo in Sicht und die Kätzchen höchstens eine Woche alt. Es war sicher, dass die kleinen Würmchen ohne fremde Hilfe dort draußen nicht mehr lange zu leben hatten.

Ein neues Heim

Die Frau fasste sich ein Herz, nahm die Kätzchen mit und wandte sich an den örtlichen Tierschutzverein, um zu erfahren, wie sie die Tiere aufziehen könnte. Doch stattdessen bekam sie dort eine andere Information.

Wie die Frau erfuhr, war es nicht nötig, dass sie die Tiere großzog, denn die drei kleinen Pechvögel hatten nun einfach unglaubliches Glück: Der Tierschutzverein wusste von einer Katze, die kürzlich Junge bekommen hatte. Dort sollten die drei ausgesetzten Babys ihr neues Zuhause finden.

 

Wie die Katzenmama "Lulu" auf die drei kleinen Sorgenkinder reagierte, war einfach wundervoll: Ohne zu zögern nahm die schneeweiße Katze die etwas staubigen, aber ebenfalls weißen Kitten bei sich auf. Und auch ihre drei leiblichen Katzenbabys akzeptierten die Findlinge auf Anhieb. 

 

Lulus eigene Kinder sind zwar schon etwas älter als die Kätzchen von der Straße, haben schon geöffnete Augen und laufen umher. Aber dennoch klappte der Familienanschluss sofort.

Die drei Zwerge, die jemand einfach herzlos auf der Straße entsorgt hatte, haben nicht nur ein neues Zuhause gefunden - sie bekommen nun auch endlich die Liebe, die jedes kleine Kätzchen braucht und auch verdient.