Der Katze eine Tablette geben: Mit diesen Tricks klappt’s

Muss die Katze eine Tablette nehmen, ist guter Rat teuer. Viele Katzen sind zu schlau, um sie zu überlisten. Mit unseren Tricks klappt’s dennoch.

Der Katze eine Tablette geben: Wie geht das?
Wie kann man der Katze eine Tablette geben? ©kulkann/iStock

Der Katze eine Tablette zu geben, ist gar nicht so einfach. Katzen merken schnell, wenn man ihnen etwas Unbekanntes wie z. B. eine Tablette oder eine Paste unterjubeln will.

Oft ist der ganze Napf dann leergeschleckt, aber die Tablette liegt noch darin. Oder noch schlimmer: Die Katze rührt das Futter insgesamt nicht an, wenn eine Tablette darin versteckt ist. (Was Du tun kannst, wenn die Katze scheinbar grundlos nicht frisst, erfährst Du hier.)

Wenn Deine Katze mal Medikamente nehmen muss, musst Du deshalb den einen oder anderen Trick anwenden. Nur so kommt die Medizin auch wirklich im Magen an. Dein Tierarzt wird Dir sagen, ob die Medikamente Deiner Katze mit Futter verabreicht werden können oder ob sie auf nüchternen Magen gefressen werden müssen.

Trojanische Fleischbällchen helfen

Wenn die Tablette oder Kapsel zusammen mit Futter verabreicht werden kann, kannst Du ein „Trojanisches Fleischbällchen“ herstellen. Stecke dafür das Medikament in die Mitte eines kleinen Balls aus Katzenfutter oder Käse. Wähle die Leckerei, die Deine Katze besonders liebt. Aber Vorsicht! Diese Lebensmittel sind giftig für Katzen!

Gib Deiner Katze immer ein Testbällchen, um sicherzustellen, dass sie es auch isst. Schaue dann auch genau hin, um zu sehen, ob sie das Bällchen kaut oder im Ganzen schluckt.

Katzen kauen ihr Futter eher als Hunde, daher fressen Katzen häufig die Fleischbällchen und spucken die Tablette oder Kapsel wieder aus. Dies führt dazu, dass sich die Tablette oder Kapsel teilweise auflöst und sich dann nur noch sehr schwer handhaben lässt. Die beste Lösung ist daher: Mit einem Haps ist alles weg.

Nicht auf die Tablette beißen lassen

Wenn die Katze in die Tablette oder Kapsel beißt, hinterlässt das einen schlechten Geschmack in ihrem Mäulchen. Dann wird es beim zweiten Versuch deutlich schwieriger, das Medikament zu verabreichen. Du musst Dich also entscheiden, was mit Deiner Katze am besten funktioniert.

Der Katze Medikamente geben: So geht’s

Die folgenden Tricks sollen Dir dabei helfen, Deiner Katze Medikamente zu geben, wenn Du die Tablette oder auch Kapsel nicht in einem Fleischbällchen verabreichen kannst.

Bitte sei bei allen Tricks vorsichtig! Wenn Du Deiner Katze orale Medikamente gibst (also über das Mäulchen), könntest Du gebissen werden. Sollte das passieren, reinige die Wunde gründlich und suche einen Arzt auf.

Medikamente zur oralen Verabreichung gibt es in Pillen-, Kapsel- oder flüssiger Form.

So leicht gibst Du Deiner Katze Medikamente

Gabe mit der Hand

  • Halte den Kopf der Katze von oben mit der linken Hand, wenn Du Rechtshänder bist. Die Wangenknochen der Katze (sogenannte Jochbögen) bieten einen praktischen Griff, mit dem der Kopf festgehalten werden kann, ohne dass die Katze sich unwohl fühlt.
  • Neige den Kopf sachte nach hinten. Dann lässt die Katze häufig den Unterkiefer fallen.
  • Halte die Pille oder Kapsel in Deiner rechten Hand zwischen Daumen und Zeigefinger. Du kannst einen der verbleibenden Finger Deiner rechten Hand auf die unteren Schneidezähne legen, um den Unterkiefer sanft offenzuhalten.
  • Halte Deine Finger über die kleinen Schneidezähne, NICHT über die scharfen Eckzähne. Lass die Pille oder Kapsel so weit wie möglich über der Zunge fallen. Schließen dann sofort das Katzenmäulchen und blase sacht auf die Nase der Katze. Das regt bei einigen Katzen den Schluckreflex an.

Pilling

Es gibt verschiedene Arten von Pilling-Geräten, mit denen Du eine Pille oder Kapsel über die Zungenbasis legen kannst. So musst Du nicht die Finger in den Mund der Katze legen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Pilling-Vorrichtung zu halten.

So gehst Du vor:

  • Halte das Gerät zwischen Daumen und Mittelfinger, wobei der Zeigefinger so positioniert ist, dass der Abzug „gedrückt“ wird.
  • Alternativ kannst Du das Gerät mit dem Daumen zwischen Zeige- und Mittelfinger halten, um den Abzug zu „drücken“. Neige den Katzenkopf auch hier nach hinten, damit die Katze ihren Unterkiefer fallen lässt.
  • Wenn die Katze ihren Mund nicht öffnet, öffnest Du den Unterkiefer ganz sachte mit dem Mittelfinger der Hand, die das Pilling-Gerät hält.
  • Führe die Pille am Ende der Pillingvorrichtung über die Zungenbasis ein.
  • Drücke den Kolben mit Daumen oder Zeigefinger, um die Pille weit hinten im Maul der Katze abzulegen.

Hast Du das gewusst? Diese Virusinfektionen bei Katzen sind unheilbar

Angebot
Gearmax Tablette Feeder, Medikamenten Feeder Wiederverwendbare Tabletteneingeber, Pet Pusher Spritze Tablettengeberfür Katzen...
  • 🐱 Hohe Qualität: Die Tablettenspritze für Haustiere besteht aus lebensmittelechtem Kunststoff. Ermöglicht eine schnellere und einfachere Verabreichung,...

Flüssiges geben

Flüssige Medikamente werden in die Tasche zwischen Zähnen und Wange verabreicht. Das Medikament wird schnell in diesen Beutel gespritzt, der Mund wird geschlossen und der Hals gestreichelt oder kurz auf die Nase geblasen, um die Katze zum Schlucken zu animieren.

Es ist wahrscheinlicher, dass Flüssigkeiten versehentlich in die Luftröhre gelangen als Pillen oder Kapseln. Neige den Kopf der Katze deshalb nicht zu weit nach hinten. So vermeidest Du, dass die Katze Flüssigkeit in die Luftröhre bekommt.

Wenn Du Schwierigkeiten hast, Deiner Katze eine Pille oder Kapsel zu geben, sprich mit Deinem Tierarzt. Einige Medikamente können in Flüssigkeit aufgelöst werden. So kannst Du sie besser verabreichen. Bei anderen Medikamenten geht das nicht.

Wichtig: Diese Informationen sind kein Ersatz für die tierärztliche Versorgung. Befolge immer die Anweisungen Deines Tierarztes.

Gehe außerdem bitte immer ausgesprochen sanft mit Deinem Tier um. Wenn es Medikamente braucht, ist es ohnehin schon angeschlagen. Gib daher die Liebe und Fürsorge, die Deine Katze jetzt besonders braucht!

Wir wünschen eine gute Besserung! ♥