Frühlingsspaziergang: Diese Dinge müssen mit

Endlich ist Frühling! Mit warmen Sonnenstrahlen im Rücken macht die Hunderunde gleich noch mehr Spaß. Und mit diesen 5 Dingen wird der Gassigang perfekt. 

© iStock

© iStock

1. Zeckenschutz

Zecken verstecken sich gern - so sind besonders Hunde mit langem Fell anfällig für die kleinen Parasiten, die leider pünktlich zum Frühjahr auf der Matte stehen. Schützen Sie Ihren Hund unbedingt vor ihnen, denn Zecken übertragen Krankheiten.

Neben dem ständigen Überprüfen des Fells gibt es verschiedene freiverkäufliche Mittel, die helfen, Zecken zu vermeiden. Der Wirkstoff wird über das Fell oder die Fettschicht der Haut aufgenommen und verteilt. Wenn Ihr Hund weiterhin Probleme hat, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, der stärkere Mittel verschreiben kann.

2. Sammelhilfen

Es ist selbstverständlich, aber in der warmen Zeit umso wichtiger: Kot aufsammeln! Denn jetzt beginnt die Picknick- und Grillsaison, in der man sich auf einem sauberen Rasen ausbreiten möchte. Um die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners aufzusammeln gibt es verschiedenes praktisches Zubehör.

3. Spiel und Spaß

Frühling ist so schön! Nutzen Sie Ihre Energie und die Ihres Hundes und nehmen sie sich neue Dinge vor. Zum Beispiel neue Spielkumpane treffen, andere Routen ausprobieren oder einen besonderen Trick lernen! Ihr Liebling wird die Abwechslung lieben. 

4. Platz für Leckerlies

Natürlich darf bei einem schönen Spaziergang auch der Proviant nicht fehlen. Wer sich ordentlich auspowert, darf sich etwas leisten. Und Suchspiele machen mit Leckereien gleich doppelt so viel Spaß! Es gibt tolle Taschen, die sich leicht befestigen lassen und in denen Sie Belohnungen aufbewahren können. So vergessen Sie Sie nie mehr. 

5. Wasser marsch!

Es wird wärmer! Ihr Liebling hat daher automatisch mehr Durst. Achten Sie darauf, dass sie ausreichend Wasser mitnehmen, falls keine fließenden Gewässer in der Nähe sein sollten.