Mann ertrinkt, als er seinen Hund retten will

Er wollte nur seinen Hund retten und bezahlte mit seinem Leben. Die Nachricht, die uns eben erreichte, ist unglaublich tragisch.

© iStock - SYMBOLBILD

© iStock - SYMBOLBILD

Ein 50-jähriger Mann ist gestern auf einem Spaziergang in Mülheim/Ruhr mit seinem Rottweiler unterwegs. Der Rüde "Gustav" ist bekannt dafür, gern ins Wasser zu gehen. Doch heute ist etwas anders: Gustav scheint in Schwierigkeiten zu sein, versucht verzweifelt, sich über Wasser zu halten. Sein Herrchen ist sicher, dass der stattliche Rüde es nicht mehr allein ans Ufer schafft.

Der Mann handelt sofort und springt in den See, um sein geliebtes Tier zu retten. Doch etwa 50 Meter vom Ufer verschwindet er plötzlich und taucht nicht wieder auf.

Wenig später wird er von Rettungstauchern geborgen - die Notärztin kann nur noch seinen Tod feststellen. Wie die Feuerwehr mitteilte, konnte der Hund noch im Wasser schwimmend gefunden werden. Inzwischen wurde er in ein Tierheim gebracht.