Kastrationspflicht für alle Freigänger?

In Deutschland gibt es zu viele streunende Katzen. Der Tierschutzbericht 2015 bringt daher eine altbekannte Lösung zurück auf den Tisch. Und die könnte auch Ihren Liebling dramatisch treffen.

© iStock

Rund zwei Millionen streunende Katzen gibt es in Deutschland. Viele von ihnen leiden unter Mangelernährung, sind krank und führen ein hartes Leben auf der Straße. Der kürzlich vom Bundeskabinett beschlossene Tierschutzbericht bringt nun eine altbekannte Lösung für das Problem erneut auf den Tisch: Die Kastration sämtlicher Katzen mit Freigang.

Schon 2013 wurde das Tierschutzgesetz so angepasst, dass die Länder unter bestimmten Voraussetzungen Katzenhalter dazu zwingen können, ihr Tier zu kastrieren. Wohnungskatzen betrifft dies nicht, jedoch alle Freigänger bzw. Hofkatzen, die sich unbeaufsichtigt außerhalb geschlossener Räume bewegen dürfen. Auch ist eine Kennzeichnung und Registrierung dieser Katzen durchsetzbar.

Diese Möglichkeit für die Länder wird nun wieder aktuell, da der Tierschutzbericht 2015 Handlungsbedarf offenbart. Die zwei Millionen Straßenkatzen seien Tiere einer domestizierten Art, die ohne menschliche Fürsorge täglich erhebliches Leid erfahren müssten.

Die Maßnahme mag für Tierbesitzer, die ihre Tiere z. B. durch eine Katzenklappe regelmäßig unkontrolliert nach draußen lassen, dramatisch klingen und stellt für das einzelne Tier einen erheblichen Eingriff dar. Die Intention dahinter ist jedoch ein klarer Tierschutzgedanke, der das Katzenleid auf deutschen Straßen endlich minimieren soll.

Noch haben nur einige Länder und Gemeinden von ihrem Recht Gebrauch gemacht, Halter von Freigängern zu deren Kastration zu zwingen. Vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gilt die Regelung jedoch schon vielerorts. In Mecklenburg-Vorpommern ist eine entsprechende Verordnung derzeit in Arbeit, die es den dortigen Landkreisen ermöglichen wird, die Regelung umzusetzen. In Berlin, Sachsen und Hessen zögert man noch, und dies vor allem, weil die Kontrolle der Maßnahme kaum möglich ist.

Eine Übersicht über die Länder und Kommunen, in denen die Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht für Katzen bereits eingeführt wurde, finden Sie in dieser Übersicht der Tierrechtsorganisation Peta.

Halten Sie die Kastrationspflicht für richtig?

Ja, anders kann Katzenleid auf den Straßen nicht verhindert werden.

Nein, das ist ein zu großer Eingriff in die eigene Entscheidungsfreiheit.