Fieber bei Katzen erkennen

fieber-katze

Fieber bei Katzen lässt sich nicht immer leicht erkennen. Unsere Tipps helfen. © Pixabay

Hat die Katze nur einen schlechten Tag oder ist sie krank? So erkennen und behandeln Sie Fieber bei der Katze.

fieber-katze
Fieber bei Katzen lässt sich nicht immer leicht erkennen. Unsere Tipps helfen. © Pixabay

Katzen sind heiße Tiere: Ihre Körpertemperatur liegt mit 38 °C bis 39 °C über der menschlichen Körpertemperatur. Von Fieber spricht man bei einer Temperatur von mehr als 39,2 °C. Im Zusammenspiel mit anderen Symptomen kann Fieber ein Hinweis auf Verletzungen oder Erkrankungen sein.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Fieber bei Ihrer Katze erkennen, wann Katzen dem Tierarzt vorgestellt werden sollten und was Sie gegen die Symptome tun können.

Fieber bei der Katze: Symptome

Ist Ihre Katze schlapp und müde, appetitlos oder hat sie steife Gelenke, weist das auf Fieber hin. Trockener, harter Stuhl ist ebenfalls eine Folge von Fieber.

Weitere Symptome für eine erhöhte Körpertemperatur können sein:

  • Durst
  • ungewohnte Aggressivität
  • eine trockene Nase
  • Zittern
  • sehr schnelle Atmung

Wie messe ich Fieber bei meiner Katze?

Wie hoch die Temperatur der Katze ist, stellen Sie mit einem Fieberthermometer fest. Es gibt zwei Möglichkeiten, bei Katzen Fieber zu messen: rektal und im Ohr. „Ohr“ klingt für Menschen weniger unangenehm, bei Katzen ist es umgekehrt: Die rektale Untersuchung ist erträglicher für Ihr Tier und liefert eine genauere Temperatur.

Fieber bei Katzen behandeln

Ihre Katze schwitzt über die Pfoten. Wollen Sie dem Stubentiger beim Abkühlen helfen, können Sie ihrem Tier einen abgedunkelten, kühlen Raum zur Verfügung stellen. Pfotenwickel mit kühlen, feuchten Tüchern können ebenfalls helfen, wenn Ihre Katze das zulässt.

Ihre Katze braucht viel Wasser, das immer bereitstehen sollte, denn Fieber trocknet den Körper aus.

Ursachen von Fieber bei Katzen

Bevor Sie Ihre fiebernde Katze dem Tierarzt vorstellen, beobachten Sie Ihren Schmusetiger: Können Sie irgendwelche Verletzungen feststellen, beispielsweise von Rang- oder Revierkämpfen? Zeigt Ihre Katze Anzeichen einer Infektion? Hustet sie?

Bakterielle Infektionen und Virus-Infektionen können harmlos sein. Vor allem dann, wenn Ihre Katze gegen die gängigsten Krankheiten geimpft ist, kommt sie vermutlich alleine mit dem Fieber klar. Es gibt aber auch Erkrankungen, die für das Tier tödlich enden können. Diese Ursachen kommen infrage:

  • virale Infekte (z. B. Herpes- oder Caliciviren, Leukose, FIV, FCoV)
  • bakterielle Infektionen (z. B. eine Gebärmuttervereiterung, Herzentzündungen oder andere)
  • Bissverletzungen, mit oder ohne Abszesse
  • Parasiten (beispielsweise Toxoplasmose oder Histoplasmose)
  • Tumore oder chronische Entzündungen

Im Zweifelsfall sollten die Ursachen für das Fieber deshalb unbedingt beim Tierarzt abgeklärt werden, damit Schlimmeres ausgeschlossen werden kann. Er kann feststellen, was wirklich hinter der hohen Körpertemperatur steckt.

Alles Gute für Ihren Liebling! ♥

Sie wollen mehr Tipps für Ihren Liebling?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Katzen-Newsletter!

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen