4 Tipps: Wie haaren Katzen weniger?

Deine Katze haart extrem? Puh, flauschig, aber unschön. Mit diesen Tipps haart Deine Katze deutlich weniger. Nummer 4 ist ein Geheimtipp!

Katze haart extrem: Wie haaren Katzen weniger?
Wie haaren Katzen weniger? Mit diesen Tricks klappt’s. ©unk/iStock

Wie haaren Katzen weniger? Diese Frage stellen sich viele Katzenbesitzer. Vor allem, wenn der nächste Fellwechsel ansteht, kommt man um starkes Haaren meist nicht herum. Manche Katze haart dann sogar so extrem, dass man meint, aus den ausgekämmten Büscheln eine neue Katze formen zu können. 

Eine ausreichende Pflege und gute Ernährung mit einem hochwertigen Futter können hierbei nicht nur Mangelerscheinungen, sondern auch Hautkrankheiten vorbeugen. Es gibt aber noch weitere Tipps, die dafür sorgen, dass Dein Pelztiger weniger haart. So sieht das Fell selbst im Fellwechsel immer schön und gepflegt aus. Außerdem schluckt Dein Vierpfoter weniger Haare. Eine gute Fellpflege ist somit auch gleichzeitig ein gutes Mittel gegen Haarballen.

FURminator deShedding-Tool Katze Größe M/L Langhaar - Katzenbürste für mittelgroße bis große Katzen zur Entfernung der...
  • Die FURminator Unterfellbürste eignet sich für mittelgroße bis große Katzen mit einem Gewicht von über 4,5 kg und langem Fell (mehr als 5 cm Haarlänge)

1. Bürste Deine Katze täglich

Durch das tägliche Bürsten förderst Du den Fellwechsel und verhinderst, dass sich die Haare bei Dir im Haus oder der Wohnung verteilen. Im Handel sind entsprechende Bürsten und spezielle Fellpflege-Handschuhe erhältlich. Ein einfacher Kamm reicht nämlich in der Regel nicht für die regelmäßig Pflege der Katzenhaare.

Hast Du eine Langhaarkatze wie eine Perserkatze oder eine Norwegische Waldkatze, empfehlen sich sogenannte Zupfbürsten. Mit denen kannst Du bei der Fellpflege auch Härchen aus der Unterwolle sanft entfernen.

Sollte Deine Katze besonders stark haaren, empfiehlt sich für die Pflege ein feuchtes Ledertuch. Streiche damit sanft über das Fell. Die losen Haare bleiben am angefeuchteten Tuch haften. Das Leder wäschst Du nach der Anwendung einfach aus.

So bekommst Du nicht nur die vielen Haare unter Kontrolle, sondern verhinderst auch, dass Dein Pelztiger übermäßig viele Haare verschluckt. Kann die Katze die Flusen nicht wieder durch Erbrechen herausbefördern, verdichten sich die Katzenhaare im Verdauungstrakt oft zu Haarballen. Es kann so zu einem Magen- oder Darmverschluss kommen. Oft ist dann eine Operation nötig.

2. Füttere das Richtige

Eine ungeeignete Ernährung kann den Haarausfall bei Katzen noch verstärken. Da die heimischen Pelztiger ursprünglich von Wüstentieren abstammen, haben sie ihren Flüssigkeitsbedarf hauptsächlich über die Feuchtnahrung gedeckt. Katzen sollten daher nahezu ausschließlich mit hochwertigem Nassfutter versorgt werden. Es sollte außerdem zucker- und getreidefrei sein.

Ein gutes Futter fördert die Gesundheit, sorgt für ein schönes Fell und hält den Tierarzt fern.

Das ausschließliche Füttern der Katze mit Trockenfutter kann sich auch negativ auf das Fellwachstum auswirken und den Haarverlust verstärken. Achte beim Kauf des Futters auch stets auf mögliche Zusatz- sowie Konservierungsstoffe. 

Lies dazu auch diesen Gastbeitrag: Warum Trockenfutter Katzen krank macht

Katze verliert viele Haare: Gibt es Hausmittel?
Da kann man streicheln, streicheln, streicheln … die Katze verliert einfach immer noch mehr Haare … ©Zarifa/iStock
SSRIVER Haustier Fellpflegehandschuh Haarentferner Bürste Sanfte Enthaarung Effizienter Pet Mitt Pet Massage Handschuhe Hund...
  • Haustierpflege-Handschuh: Großartig beim Aufheben von Haaren des Haustieres. Haustierhandschuhe erweisen sich hervorragend, um lose pelzige Tierhaare zu...

3. Sorge für genügend Vitamine

Mängel durch eine unausgewogene Ernährung oder krankheitsbedingte Stoffwechselerkrankungen lassen sich bei Katzen häufig mit Zusatzstoffen ausgleichen. Gib sie mit dem Futter. Ziehe auch Deinen Tierarzt zurate, inwiefern Du die Gesundheit Deines Tieres unterstützen kannst.

Erfahrungsgemäß kann Oliven-, Lachs- oder Weizenkeimöl die Fellstruktur verbessern. Lachspasten sind besonders reich an ungesättigten Fettsäuren und enthalten neben den lebenswichtigen Vitaminen auch Zink und Kupfer, die für ein gesundes Fell sorgen.

Auch Malzpaste erfüllt diesen Zweck und tut einiges für die Gesundheit. Zusätzlich wirkt die Paste aus Malz Haarballen und gefährlichen Verstopfungen entgegen. Gib Deiner Katze die zusätzlichen Mittel ganz einfach zusammen mit dem gewöhnlichen Nassfutter. 

Ida Plus - Reines Bierhefe-Pulver - 3 kg - 100% Naturprodukt für Hunde, Katzen & Pferde - Futterergänzung für glänzendes Fell...
  • 💙 REICH AN B-VITAMINEN - Durch den hohen Gehalt an B-Vitaminen wird der Körper natürlich mit den lebensnotwendigen B-Vitaminen versorgt

4. Nutze unseren Geheimtipp: Bierhefe

Bierhefe enthält viele wichtige Vitamine der B-Gruppe und ist für Katzen ein sinnvolles Ergänzungsfuttermittel. Die tägliche Dosis der Verpackungsanweisung solltest Du zwar unbedingt einhalten, doch eine Überversorgung des Zusatzstoffes brauchst Du nicht zu befürchten. Überschüssige Vitamine werden vom Tier in der Regel einfach ausgeschieden.

Bierhefe kannst Du beispielsweise in Tablettenform dem Futter beimischen. Sie unterstützt als natürliche Proteinquelle das Haarwachstum sowie die Hautpflege. Du kannst sie grundsätzlich als Nahrungsergänzung füttern oder nur, wenn der Fellwechsel ansteht und die Katzenhaare die Überhand in Deinem Haushalt nehmen.

Bierhefe sorgt grundsätzlich für ein schönes Fell und erleichtert auch das Bürsten bei der Fellpflege der Katze. Besonders gut wird sie in Pulverform angenommen. Probier’s mal aus! ♥


AusLiebezumHaustier.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.