7 Zeichen, dass Deine Katze Dich liebt

Du liebst Deine Katze über alles! Aber werden Deine Gefühle auch erwidert? Liebt Dich Deine Katze? Mit diesen Zeichen verrät es Deine Samtpfote.

Liebt mich meine Katze?
Wie zeigt eine Katze, dass sie ihren Menschen liebt? ©MoonBloom/iStock

1. Sie macht Dir Geschenke

Auch wenn die Präsente einer Katze nicht immer schön sind, solltest Du keineswegs mit Deiner Samtpfote schimpfen, wenn sie Dir eine tote Maus oder einen gerissenen Vogel vor das Bett legt. Sie zeigt damit, dass sie Dich zu ihrer Familie zählt und sich liebevoll um Dich kümmern möchte.

2. Sie blinzelt Dich langsam an

Katzen sind sehr wachsame Tiere. Ihre Umwelt ständig im Blick zu haben, ist für sie überlebenswichtig. Gibt Dein Stubentiger diese Wachsamkeit auf, indem er einmal sehr langsam blinzelt, ist das ein Vertrauens- und Liebesbeweis zugleich. Nur dann, wenn sich Deine Katze bei Dir vollkommen sicher und geborgen fühlt, wird sie sich das Risiko gestatten, für den kurzen Moment des langsamen Blinzelns ihre Umwelt unbeobachtet zu lassen.

Lies dazu auch: Die Katze starrt mich an – Das ist der Grund

3. Liebt mich meine Katze, wenn sie mit ihren Bauch zeigt?

Ein weiterer Vertrauensbeweis ist das Zeigen des Bauches. Dieser ist bei einer Katze besonders verwundbar. Präsentiert Dir Deine Katze das fellige Bäuchlein und lässt sie sich womöglich dort streicheln, zeigt sie Dir damit, dass sie Dir vollkommen vertraut, sich sicher fühlt und Dich liebt.

4. Liebt mich meine Katze, wenn sie auf oder bei mir schläft?

Vielleicht bekommst Du diesen Liebesbeweis nicht immer mit, dennoch ist er ein eindeutiges Zeichen für die Zuneigung Deiner Katze: Legt sie sich zu Dir, wenn Du schläfst, bedeutet dies, dass sie Dich zu ihrem Rudel zählt und Deine Nähe schätzt.

Lies dazu auch: Warum liegen Katzen so gern auf Menschen?

5. Sie folgt Dir auf Schritt und Tritt

Benimmt sich Deine Katze wie Dein Schatten und klebt quasi immer an Deinen Fersen, ist dies ein weiteres Zeichen dafür, dass Dein Minitiger gern in Deiner Nähe ist und Dich liebt. Unbedingt aufpassen solltest Du jedoch, wenn Deine Katze beginnt, Dir vorzugeben, wohin Du gehst. Dann ist das Verfolgen kein Zeichen mehr von Liebe, sondern von Dominanz.

6. Wenn sie trittelt, liebt Dich Deine Katze

Normalerweise tapsen Katzenbabys am Bauch der Mutter, um den Milchfluss anzuregen. Wenn die kleinen Würmchen dies tun, haben sie zwar Hunger, erleben abgesehen davon jedoch außerdem ein Gefühl maximaler Geborgenheit. Liegt Deine Katze bei Dir und reaktiviert dieses Verhalten aus jüngster Kindheit, zeigt sie damit, wie wohl sie sich bei Dir fühlt.

Warum manche Katzen außerdem tapsen, erfährst Du hier: Darum tritteln Katzen

7. Sie gibt Dir Kopfnüsse und reibt ihr Kinn an Dir

Sowohl mit den zärtlichen Kopfstößen als auch mit dem Reiben des Kinns an Dir zeigt Dir Deine Katze ihre Liebe. Sie versucht durch dieses Verhalten, Deinen Geruch aufzunehmen und gleichzeitig ihren eigenen auf Dich zu übertragen. Die Intention dahinter ist, die Verbindung zwischen Euch beiden zu verstärken – ein eindeutiges Zeichen für ihre Liebe zu Dir.

Du willst, dass kein Blatt zwischen Dich und Deine Katze passt? So kannst Du die Bindung zur Katze stärken.


AusLiebezumHaustier.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.