Als Hund „Angel“ gerettet wird, starrt sie tagelang nur die Wand an

Eine irische Tierschutzorganisation rettet eine Greyhound-Hündin. Sie muss Schreckliches erlebt haben. Doch die Tierschützer wollen sie nicht aufgeben … und haben Erfolg. Der Hund wird gerettet.

© YouTube.com/Inside Edition

Als der Greyhound-Mix „Angel“ von einer Tierschutzorganisation in Irland gerettet wurde, gab die Hündin ein herzzerreißendes Bild ab: Sie war so verschüchtert, dass sie sich nicht einmal traute, sich umzudrehen und sich in ihrer neuen Unterkunft umzuschauen. Der Hund war gerettet, aber trotzdem sehr verstört.

Tagelang bewegte sie sich nicht von der Stelle, starrte die Wand an und schien völlig verschüchtert, verstört und voller Angst. Futter fraß sie nur, wenn niemand dabei war.

Die Tierschützer gingen davon aus, dass Angel misshandelt und schwer traumatisiert worden war. Es schien fast aussichtslos, dass die Hündin noch einmal Vertrauen in Menschen fassen würde, traute sie sich doch nicht einmal, ihre Retter anzusehen.

Ein zweiter Hund lässt Angel schließlich auftauen

Doch die Tierschützer wollten Angel nicht aufgeben. Sie investierten endlose Stunden in die Hündin und versuchten verzweifelt, ihr Vertrauen zu gewinnen.

Eines Tages kam dann ein weiterer Hund zu den Tierschützern. Und dieser Hund sollte alles ändern! Sofort bemerkten die Tierschützer eine Veränderung in Angels Verhalten. Sie taute langsam auf, wurde mutiger und bewegte sich aus ihrer Ecke.

Ihre Retter nahmen an, dass es sich bei dem zweiten Greyhound um Angels Bruder handelte, denn die beiden schienen sofort vertraut. Der Rüde baute seine Schwester psychisch auf, öffnete ihr trauriges Herz und verhalf ihr so schließlich zu einem neuen Zuhause.

Heute, sechs Monate nach der Rettung durch die Tierschützer, lebt sie dort mit einem anderen Greyhound zusammen und ist kaum wiederzuerkennen: Angel düst durch die Wohnung, zeigt sich verspielt und genießt endlich das Leben, dass sie wie jeder Hund dieser Welt so sehr verdient hat.

Es ist wunderschön zu sehen, dass selbst schrecklich verletzte Hundeseelen wieder heilen können und dass sich die Tiere dabei untereinander so wunderbar helfen.

Wenn Sie auch einen Hund haben der verschüchtert oder verstört wirkt, versuchen Sie sich professionelle Hilfe zu besorgen. Es gibt sicher in der Nähe Hundetrainer, oder andere Tier-Experten, die helfen können. Im Zweifel erstmal zum Tierarzt.

[yikes-mailchimp form=“2″]