Die beliebtesten Hunderassen 2020

beliebteste-hunderassen-2020

Das sind die beliebtesten Hunderassen 2020. © Pixabay

Es ist mal wieder so weit: Die beliebtesten Hunderassen der Deutschen wurden ermittelt. Ist die Rasse Ihres Hundes dabei?

beliebteste-hunderassen-2020
Das sind die beliebtesten Hunderassen 2020. © Pixabay

Die beliebtesten Hunderassen 2020 stehen fest. Eine Hunderasse liegt absolut uneinholbar vor allen anderen! Und – das können wir hier schon mal verraten – es ist unsere Lieblingsrasse! ♥

Und auch bei anderen Hundehaltern ist sie fast schon unglaublich beliebt: Selbst wenn man die Gesamtzahlen der Hunderassen auf den Plätzen 2 bis 10 zusammenrechnet, kommt man nicht an die Zahl heran, welche die Hunderasse auf Platz 1 erreicht! (unten weiterlesen)

Die zweite Chance: Hunde mit Vergangenheit
  • von der Leyen, Katharina (Autor)

Die zweite Chance: Hunde mit Vergangenheit26,00 Euro♥ Jetzt bei Amazon kaufen! ♥

Die beliebtesten Hunderassen: Platz 2 bis 10

An Platz 2liegt einmal mehr der Labrador Retriever. 22.372 Neuregistrierungen hat das Haustierzentralregister Tasso e. V. 2020 vermerkt, das alljährlich die Zahlen offenlegt. Daraus lässt sich zwar nicht die Gesamtzahl der in Deutschland gehaltenen Hunde ablesen. Welche Hunde 2020 hierzulande besonders beliebt waren, kann man daran aber durchaus ablesen.

Hinter dem Labrador folgen der Deutsche Schäferhund (13.734) und die Französische Bulldogge (13.657). Der Chihuahua liegt mit (12.001) an Position 5 vor dem Australian Shepherd (7.751). Die Plätze 7 und 8 gehen an den Golden Retriever (7.097) und den Jack Russel Terrier (6.268). Der Havaneser (4.051) ist der neuntbeliebteste Hund im Jahr 2020 (4.494) vor dem Yorkshire Terrier (4.477), der das Schlusslicht in der Top-10-Liste ist.

Doch welche Hunderasse war denn nun die beliebteste 2020? Die Antwort gefällt uns ganz besonders gut, denn die beliebteste Hunderasse 2020 ist wie schon in den Vorjahren der Mischling!

Welche Hunderassen waren 2020 die beliebtesten?

  1. Mischling
  2. Labrador
  3. Deutscher Schäferhund
  4. Französische Bulldogge
  5. Chihuahua
  6. Australian Shepherd
  7. Golden Retriever
  8. Jack-Russell-Terrier
  9. Havaneser
  10. Yorkshire Terrier
 

Dass die Mischlinge nach wie vor an der Spitze liegen, ist insofern ein gutes Signal. Mischlingshunde haben grundsätzlich ein geringeres Risiko, aus schlechten Züchtungen zu kommen. Oft sind es besonders hübsche, drollige und gesunde Tiere, die das Leben ihrer Menschen unendlich bereichern.

Zudem sind Mischlinge nicht so stark gefährdet, Opfer von tierunwürdigen Rassestandards zu werden, die durch gezielte Zucht nach und nach verstärkt werden.

Sofern Sie vorhaben, sich einen Hund zu kaufen, lassen Sie sich bitte unbedingt fachmännisch beraten. Nicht jede Rasse passt zu jedem Lebensstil. Nur nach optischen Gesichtspunkten zu gehen, kann sehr schnell nach hinten losgehen!

Überlegen Sie auch, ob es überhaupt ein Rassehund sein muss oder ob nicht vielleicht doch ein Mischling die beste Wahl für Sie ist. Schauen Sie auch unbedingt einmal im Tierheim vorbei. Dort sitzen so viele arme Seelen und warten auf ein neues Zuhause. Vielleicht ist der für Sie perfekte Hund ja genau dort zu finden.

Lesen Sie dazu auch: Diese Hunde sitzen besonders lange im Heim

Das Haustierregister Tasso e. V. hilft dabei, entlaufene Tiere wieder zurück zum Besitzer zu bringen. 2020 fanden über Tasso 93.330 Hunde bzw. Katzen wieder nach Hause. Das Angebot ist kostenlos.

Sie wollen mehr Tipps für Ihren Liebling?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Hunde-Newsletter!

Letzte Aktualisierung am 27.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen