Die nackte Wahrheit über Nacktkatzen

Sind Nacktkatzen die Lösung für Allergiker? Oder einfach unnatürliche Qualzuchten? Wir liefern die Fakten zu den Katzen ohne Fell.

Nacktkatzen
Auch unter Katzen gibt es Nackedeis. ©nelik/iStock
• Nicht alle Katzen haben ein weiches Fell.
• Einige Rassen sind echte Nackedeis.
• Allergiker freut das, doch Tierschützer schlagen Alarm.

Schon gewusst? Völlig haarlos sind die meisten Nackt- oder auch Sphynx-Katzen nicht. Fast alle Rassen haben einen weichen Flaum auf der Haut. Durch Genmutationen kamen einst die ersten Katzen ohne Fell zu Welt. Heute werden die haarlosen Katzen bewusst gezüchtet.

Diese Katzenrassen ohne Fell gibt es

Die Katzenrassen Don Sphynx und Peterbald vererben das Gen für Haarlosigkeit dominant, sodass auch bei Kreuzungen der Katze Jungtiere ohne Fell zur Welt kommen. Die Canadian Sphynx hingegen vererbt es nur rezessiv.

Gar keine Haar-Follikel hat nur die Kohona-Katze, die ursprünglich aus Hawaii stammt. Außerdem gibt es die kurzbeinige Bambino-Katze, die Ukrainisch Levkoy und die sogenannte Elfenkatze. 

Eine Nacktkatze auf dem Bett
Oh, so liebe Augen! Da lässt man sich doch gern um ein Leckerli erweichen. ©OlgaChan/iStock

So ticken Sphynx-Katzen

Auch wenn sie sehr freundlich und anhänglich sind, haben Nacktkatzen ihren eigenen Kopf, den sie gern durchsetzen. Doch trotz des Temperaments lässt sich die intelligente Katze gut erziehen und ist für jeden verschmusten Couch-Abend sehr dankbar. Die Katze braucht viel Gesellschaft und freut sich deswegen auch über vierbeinige Mitbewohner.  

Lies dazu auch: Diese Katzenrassen sind besonders verschmust

Sind Nacktkatzen für Allergiker geeignet? 

Dadurch, dass Nacktkatzen – ganz im Gegensatz zu Katzen mit prächtiger Mähne wie die Maine Coon – (fast) keine Haare besitzen, sind sie oft auch für Menschen mit einer Tier- bzw. Katzenhaarallergie geeignet.

Aber auch hier gibt es Ausnahmen: Manche Menschen reagieren bei haarigen Katzen nicht nur auf den im Fell sitzenden Speichel allergisch. Einige Menschen sind auch überempfindlich gegenüber dem Urin oder dem Sekret aus den Talgdrüsen der Katze. In diesen Fällen schützt auch eine Nacktkatze wie die Sphynx nicht vor allergischen Reaktionen. 

Tipps, wie Du eine Katze trotz Allergie halten kannst, findest Du hier.

Katze ohne Fell: ein Katzenjunges einer Nacktkatze
Ach Du liebes Lieschen: Dieses Kätzchen einer Sphynx ist ja fast schon verboten niedlich. ©OlgaChan/iStock
Katzenallergie Test von CERASCREEN - Bestimmung einer Allergie gegen Katzen bequem per Selbsttest von zu Hause | Professionelle...
  • ✅ SCHON GEWUSST? - Katzenallergene werden schnell über die Luft auf die Kleidung übertragen, wodurch diese sich auch außerhalb des Haushalts verbreiten....

Das musst Du bei der Haltung von Nacktkatzen beachten

Nacktkatzen brauchen etwas mehr Pflege als ihre haarigen Artgenossen. Und auch bei der Ernährung gibt es eine Besonderheit. Ansonsten unterscheidet sich die Haltung aber nur wenig von der einer anderen Hauskatze. 

Höherer Schutzbedarf

Nacktkatzen werden idealerweise in der Wohnung gehalten, da sie draußen Zugluft, Kälte oder Sonne vollkommen haarlos und damit schutzlos ausgeliefert wären. Im Winter drohen Katzen wie der Sphynx Erfrierungen, im Sommer sollten sie bei Ausflügen ins Grüne durch eine unparfürmierte und wasserfeste Sonnencreme geschützt werden.

Frag Deinen Tierarzt, welche Produkte sich hierfür am besten eignen, damit Deine Katze oder Dein Kätzchen sich keinen Sonnenbrand holt.

Höherer Futterbedarf

Nacktkatzen brauchen ein wenig mehr Futter: Sie verbrauchen viel Energie, um die eigene, sehr hohe Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Das solltest Du in der Ernährung berücksichtigen und Deiner Katze oder dem Kätzchen immer genügend Futter für eine ausreichende Ernährung zur Verfügung stellen.

Höherer Pflegebedarf

Damit sie gesund und sauber bleiben, müssen Nacktkatzen etwa alle zwei Wochen gebadet und die Krallen regelmäßig gestutzt werden. Du musst hier also etwas mehr Zeit in die Pflege investieren.

Bei der Rasse Don Sphynx müssen außerdem bedingt durch die großen Ohren und fehlenden Wimpern auch die Ohren und Augen regelmäßig gesäubert werden. Plane auch für diese Pflege immer einen kurzen Moment ein.

Eine Nacktkatze kann bei einer Allergie die Lösung sein
Kein Fell, aber gigantische Ohren. Nacktkatzen wie die Sphynx sind nicht für jeden etwas. Aber letztlich wollen auch diese Schmuser nur geliebt werden. ©Wirul Kengthankan/iStock

Darum schlagen Tierschützer-Alarm 

Alle Rassen der Sphynx-Katze gelten grundsätzlich als Qualzucht. Allerdings ist dies nur dann der Fall, wenn ihnen auch die Schnurr- bzw. Tasthaare fehlen. Diese sind wichtig, damit sich die Katze in ihrer Umwelt orientieren kann.

Das Tierschutzgesetz in Deutschland verbietet allgemein die Zucht von Tieren, bei denen Merkmale unterstützt werden, die zu Schmerzen, Störungen oder Schäden im normalen Verhalten führen. Eine Zucht von Katzen ganz ohne Fell ist daher untersagt.

Wenn Du Dich für eine Nacktkatze entscheiden solltest, ist es somit umso wichtiger, dass Du einen seriösen Züchter mit einer gesunden und verantwortungsvollen Zucht suchst und Dich mit diesem gut verstehst. Kaufe Dein Kätzchen nur dann, wenn wirklich alle Vorgaben eingehalten werden! Der hohe Preis für das Tier sollte dann im Sinne der Katze nebensächlich sein. 

Lies dazu auch: Das sind die acht teuersten Katzen der Welt. ♥


AusLiebezumHaustier.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms und verdient an qualifizierten Verkäufen.