Deutsch Drahthaar: Herkunft, Charakter, Haltung

Der Deutsch Drahthaar hat ein struppiges Äußeres. Und das täuscht nicht: Der Hund ist ein echter Naturbursche mit einem intensiven Hobby.

Deutsch Drahthaar
Mit Karacho ins Glück mit dem Deutsch Drahthaar. ©Bigandt_Photography/iStock

Die Jagd ist eine Sache für sich. Von Tierschützern wird sie meist als überflüssig und von Wald- und Landbesitzern als notwendig angesehen. Fakt ist, dass wir heutzutage vermutlich weit weniger Hunderassen als fellige Familienmitglieder begrüßen könnten, wenn es die Jagd nicht gegeben hätte.

Unzählige Hunderassen haben ihren Ursprung als Jagdhund. Von dort ausgehend haben sie sich zu einem liebenswürdigen und unverzichtbaren Familienhund entwickelt. Dazu gehören z. B. viele Vertreter aus den Rassen Terrier, Spaniels oder Retriever.

Auch der schöne Deutsch Drahthaar begann seine Karriere als Jagdhund und das sogar mit Pauken und Trompeten. Gezielt aus bereits existierenden Hunderassen gezüchtet, sollten in der neuen Rasse viele positiven Eigenschaften bekannter Jagdhunde gebündelt werden. So sollte ein neuer, zuverlässiger, widerstandsfähiger und intelligenter Begleiter für Jäger erschaffen werden, den weder Regen, Sturm, dichtes Gestrüpp noch schlammige Tümpel aufhalten können.

Und Donnerwetter: Ist das beim Deutsch Drahthaar gelungen! In unserem Rasseporträt haben wir alle wichtigen Informationen rund um den Deutsch Drahthaar zusammengefasst: von seinem Aussehen über seine Geschichte bis hin zu der optimalen Erziehung und Pflege.

Wie sieht ein Deutsch Drahthaar aus?

Bereits aus der Ferne kann man beim Deutsch Drahthaar gut erkennen, dass in ihm durch und durch ein Jagdhund steckt. Er liebt das Jagen und ist perfekt dafür gemacht: Der Körperbau der Hunde ist schlank und muskulös mit einer breiten, tiefen Brust und einem rauen Fellkleid. Das widersteht Regen, Wind, Wasser und dornigem Gestrüpp optimal.

Selbst die Fellfarbe der Hunde ist für die Jagd ausgerichtet: unauffällig, dunkel und im Einklang mit dem Unterholz der Wälder. In Deutschland sind die Farbvarianten

  • Braunschimmel,
  • Schwarzschimmel,
  • Hellschimmel und
  • Braun mit oder ohne Abzeichen bzw. sogenannten Platten

zulässig.

Auffällig bei der Rasse sind zudem ihre Kopfform und ihr Gesicht mit den markanten Augenbrauen und dem Bart. Gepaart mit den Schlappohren und den dunkelbraunen Augen bekommen die Hunde einen besonders treuherzigen Ausdruck. So kommt es, dass so mancher Hundefreund dem Deutsch Drahthaar kaum etwas abschlagen kann.

Deutsch Drahthaar in der Natur
So zufrieden kann ein Hund also aussehen. ©PavelRodimov/iStock

Wie groß ist ein Deutsch Drahthaar?

Der Deutsch Drahthaar gehört zu den großen Hunderassen bei einer durchschnittlichen Widerristhöhe zwischen 61 cm und 68 cm bei Rüden. Hündinnen werden zwischen 57 cm und 64 cm groß.

Eukanuba Daily Care Working & Endurance Trockenfutter für Hunde mit hohem Energiebedarf (Arbeitshunde, trächtige & säugende...
  • Premiumfutter für ausgewachsene Hunde ab 1 Jahr mit besonders hohem Energie- und Nährstoffbedarf, z.B. Arbeits-, Jagd-, Wach- und Rettungshunde, sowie...

Wie schwer ist ein Deutsch Drahthaar?

Bei einer ausgewogenen Ernährung und Auslastung sollten die Hunde zwischen 25 kg und 35 kg wiegen. Hündinnen sind in der Regel etwas leichter als Rüden.

Wie alt wird ein Deutsch Drahthaar?

Aufgrund der leistungsbetonten Zucht der Rasse wurde auch auf eine möglichst robuste und widerstandsfähige Gesundheit der Hunde geachtet. Deutsch Drahthaare haben heute eine durchschnittliche Lebenserwartung von bis zu stolzen 14 Jahren. Bei guter Haltung und Pflege können sie sogar noch älter werden. Sie gehören damit unter den großen Hunderassen zu den langlebigsten.

Infos zur Hunderasse Deutsch Drahthaar
Draußen fühlt sich dieser struppige Wautz am wohlsten. ©Bigandt_Photography/iStock

Welchen Charakter bzw. welches Wesen hat der Deutsch Drahthaar?

Ähnlich wie sein Arbeitskollege, der Weimaraner, wird der Deutsch Drahthaar speziell und hauptsächlich für die Jagd gezüchtet. Deswegen bringt er alle relevanten Charaktereigenschaften als Jagdhund mit. Dazu zählen unter anderem Ausgeglichenheit, Zuverlässigkeit, Intelligenz und eine richtige Mischung aus Selbstständigkeit, Eigenständigkeit und Gehorsamkeit.

Eine enge Bindung an seine Bezugsperson, den Jäger, ist dem Hund sehr wichtig, ebenso wie zu seinen anderen Familienmitgliedern. Trotz seiner Jagdnatur ist der Hund fremden Menschen und Tieren gegenüber nicht aggressiv, sondern bei guter Erziehung vielmehr neugierig, wachsam oder zurückhaltend.

Als Jagdhund benötigt der Hund sehr viel geistige und körperliche Auslastung, die ihm eigentlich nur in der Jagd geboten werden kann. Hier können sein Körper, seine Intelligenz, sein Geruchssinn und seine Ausdauer täglich herausgefordert werden. Erhält er diese Beschäftigungen, zeichnet der Drahthaar sich als verspielter, anhänglicher und verschmuster Familienhund aus, der mit seiner Familie durch dick und dünn gehen wird. Fehlt sie jedoch, sind die Jagdhunde alles andere als glücklich und dann auch weniger für die Haltung in einer Familie geeignet.

Lies dazu auch: Verschmuste Hunderassen – 8 besonders anhängliche Rassen

Woher kommt der Deutsch Drahthaar?

Anders als andere Hunderassen ist die Geschichte des Deutsch Drahthaars noch relativ jung und hat ihre Ursprünge Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland. Damals suchten Jäger und Züchter nach einer neuen Rasse, die den geänderten Anforderungen bei der Jagd gerecht wurde. Mit der Erfindung von Schusswaffen musste der ideale Jagdhund nicht mehr groß und stark sein und Großwild aus eigener Kraft erlegen können. Stattdessen sollte der Hund vielmehr ein Allround-Assistent für den Jäger werden, der die Beute aufspürte, anzeigte und apportierte.

Die Züchter kreuzten unter anderem die Rassen Pudelpointer, Deutsch Stichelhaar, Deutsch Kurzhaar und Griffon Korthals miteinander und legten dadurch die Grundlagen für eine neue exzellente Vorstehhunderasse, den Deutsch Drahthaar.

1902 wurde der erste Zuchtverein gegründet, 1924 der Standard festgelegt und die Rasse 1954 von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) offiziell anerkannt. Heute gehört die Rasse in vielen Ländern (darunter auch in Deutschland) zu den beliebtesten Vorstehhunderassen. Das hat der Deutsch Drahthaar mit dem Kleinen Münsterländer gemeinsam.

Jagdhunde: Der Deutsch Drahthaar gehört dazu
Der Deutsch Drahthaar ist in erster Linie ein Jagdhund, kein Familienhund. Laste ihn entsprechend aus. ©PavelRodimov/iStock

Deutsch Drahthaar: Die richtige Haltung und Erziehung

Züchter des Drahthaars in Deutschland und in vielen anderen europäischen Ländern geben ihre Welpen (wie auch beim Vizsla oder Weimaraner) überwiegend an Jäger oder Förster ab. Und das aus gutem Grund: Die Hunde sind Vorstehhunde durch und durch und können eigentlich nur mit entsprechenden Aktivitäten wie Aufspüren, Fährtenlesen und viel Bewegung im Freien artgerecht gehalten werden.

Für eine optimale Erziehung bedarf es viel Erfahrung, Geduld, Ruhe, Konsequenz und Führungskraft. Nur so wird der Hund seine Bezugspersonen respektieren und ihnen gehorchen. Welpen benötigen eine geschulte und erfahrene Bezugsperson, die ihnen nicht nur die typische Grundausbildung ermöglicht, sondern sie auch bereits auf die zukünftige Position als Jagdhund ausreichend vorbereitet. Für Anfänger in der Hundehaltung ist die Rasse daher nicht geeignet.

Lies dazu auch: Anfängerhunde – 6 perfekte Hunderassen für Anfänger

Die Hunde gelten als sehr menschenbezogen und kommen mit ihrer Familie und mit Kindern bei einer frühen Sozialisierung prima zurecht. Ist der Hund in der Nähe seiner Bezugsperson und darf sogar täglich für ihn und mit ihm arbeiten, ist er am glücklichsten und zeichnet sich auch außerhalb der Arbeitszeiten als umgänglich und ausgeglichen aus.

Als Hund der Wiesen und Wälder ist für ihn ein Grundstück mit großem Garten in direkter Nähe zur Natur wesentlich besser geeignet als eine beengte Großstadtwohnung.

Pflege beim Deutsch Drahthaar
Das struppige Fell braucht nicht viel Aufmerksamkeit. Bürste es einfach bei Bedarf durch. ©PavelRodimov/iStock

Welche Pflege braucht der Deutsch Drahthaar?

Die Pflege des drahtigen, dichten Fells ist relativ anspruchslos und leicht. Ein Durchbürsten alle paar Tage reicht für eine gute Pflege vollkommen aus. Da die Hunde richtige Naturburschen sind, die problemlos stundenlang durch Wiesen und Unterholz marschieren können, sollten Fell und Haut regelmäßig auf Parasiten wie Milben, Flöhe und Zecken hin untersucht werden.

Zu einer optimalen Pflege gehört auch eine ausgewogene und hochwertige Ernährung. Der große Hund benötigt für seine Aufgaben im Freien viel Energie, weshalb sich für ihn besonders proteinreiches Futter anbietet. Achte unbedingt auch bei Welpen in der Wachstumsphase auf eine entsprechende Ernährung. So bekommen die Jagdhunde nicht nur ein schönes Fell, sondern erfreuen sich auch bester Gesundheit.

Angebot
FURminator Doppelbürste für Hunde und Katzen - Fellpflege 2in1-Bürste zur Entfernung von Knoten, losen Haaren und Schmutz ,...
  • Die FURminator 2-in-1-Bürste für Hunde und Katzen eignet sich für nahezu alle Felltypen. Mit den beiden unterschiedlichen Bürstenseiten pflegt sie das Fell...

Welche typischen Krankheiten hat der Deutsch Drahthaar?

Durch die hohen Zuchtstandards und die Fokussierung auf Leistung, Gesundheit und Pflege gehört die Rasse heute zu den sehr gesunden Hunderassen. Rassespezifische Erkrankungen sind kaum bekannt und eher selten. Dazu gehören auch die typische Hüftdysplasie, welche in der Vergangenheit unter den Hunden stark reduziert werden konnte. Ähnlich wie der Terrier kann auch der Drahthaar in seltenen Fällen an einer Craniomandibulären Osteopathie erkranken.

Deutsch Drahthaar im Rasseportrait
Ein Hund aus einer seriösen Zucht hat bessere Chancen auf Gesundheit. ©PavelRodimov/iStock

Was kostet ein Deutsch Drahthaar?

Die Preise für einen Welpen sind in Deutschland unterschiedlich und maßgeblich geprägt von der hohen Nachfrage, den hohen Zuchtstandards und seinem Zweck als vollausgebildeter Jagdhund. Rechne für einen Welpen bei einem anerkannten deutschen Züchter mit Preisen im vierstelligen Bereich.

Halte Dich unbedingt von unseriösen und billigeren Angeboten aus dem Internet oder von sogenannten Kofferraum-Händlern fern! Hier werden oft weder Zuchtvorgaben noch wichtige Kontrollen eingehalten. Viele der Welpen sind daher oft schon krank oder erleiden später dieses Schicksal. Du trägst auch zum Tierschutz bei, wenn Du solche Züchter nicht unterstützt. Kaufe Deinen struppigen neuen Freund somit unbedingt aus einer seriösen Zucht. ♥